Fachschule Herbrechtingen  ›  Berufsbild  ›  Was verdient eine Erzieherin?

Berufsbild

Was verdient eine Erzieherin / ein Erzieher?

Die Verdienstmöglichkeiten unterscheiden sich je nach Berufserfahrung und Aufgaben. Leitungskräfte bekommen mehr. Die Vergütung erfolgt meistens nach dem Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes (TVöD/SuE), nicht nur in kommunalen Kitas, sondern auch bei privaten und kirchlichen Trägern.

Das Einstiegsgehalt als sogenannte Zweitkraft (Entgeltgruppe S7, Stufe 2) beträgt derzeit 2.755 Euro und steigt bis 3.478 Euro. Als Erzieherin in offenen Konzepten oder als Gruppenleitung (Entgeltgruppe S8a, Stufe 2) beträgt es 2.830 Euro und steigt bis 3.592 Euro.

Erzieherin/Erzieher: Beruf mit Zukunft

Der Tagesspiegel schreibt am 24.04.2017: "Bei alldem wächst der Personalbestand an Kitas kräftig: Zwischen 2006 und 2016 wurden über 251 000 Arbeitsplätze neu geschaffen. (...) Die Löhne in der frühen Bildung stiegen seit 2012 substanziell und die Arbeitslosenquote betrug 2015 nur 1,6 Prozent."

"Erzieherinnen sind zufriedener mit ihrer Arbeit als viele andere Beschäftigte", meldet das DIW Berlin (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung" in seiner Auswertung 43/2016. Auch sieht die Bertelsmann-Stiftung weiterhin einen erhöhten Bedarf an Erziehern. Der Erzieherberuf ist ein Beruf mit Zukunft in einer sinnvollen Tätigkeit mit Menschen und mit hoher Anerkennung in der Gesellschaft!