Wir bilden Erzieherinnen und Erzieher aus.

Evangelische Fachschule für Sozialpädagogik im Überblick:

Erzieherin & Erzieher

Bei uns gibt es alle Wege zum Traumberuf mit staatlicher Anerkennung: klassische Ausbildung, PiA, Teilzeit, Studienmodell. Mehr ...

Studium

Sie können bereits während der Ausbildung mit dem Studium beginnen: Wir ermöglichen Ihnen eine Doppelqualifikation mit Bachelor-Abschluss. Mehr ...

Wohnen vor Ort

Lust auf eine WG? Wir stellen interessierten Schülerinnen und Schülern fünf Wohngemeinschaften zur Verfügung. Mehr ...

Bauprojekt

Unser Schulzentrum wurde umfassend saniert. Wir haben nun offene, modern ausgestattete Unterrichtsräume zur Verfügung. Mehr ...

Kinderzentrum

Sie suchen einen Kindergartenplatz für Ihr 3-jähriges Kind oder einen Hortplatz? Herzlich willkommen im Evangelischen Kinderzentrum Herbrechtingen. Mehr ...

Interessantes

Unsere Abschlussklassen führten selbst entwickelte Theaterstücke vor begeisterten Kids auf, auch in Ulm. Mehr ...

Gesundheitsunterricht zum Aufessen: Die PiA1-Klasse hat ein selbstgemachtes Früchstücksbüfett aufgetischt. Mehr ...

Die SMV hat die "Nikolausspende" an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst überreicht. Mehr ...

Ehemalige besuchten uns 60 Jahre nach dem Abschluss ihrer Ausbildung am Kindergärtnerinnenseminar. Mehr ...

Treffen Sie uns auf den Ausbildungsmessen in der Region. Wir sind am 21. September von 9-13 Uhr bei der Langenauer Ausbildungsplatzbörse. Mehr ...

Alle Schulplätze sind vergeben

Für den Schulstart im September haben wir leider keine freien Schulplätze mehr - wir wurden richtiggehend überrannt von Interessenten und freuen uns sehr, dass unsere Fachschule so attraktiv für die Erzieherausbildung ist.

Neue Chance: Ab Mitte September nehmen wir Bewerbungen für das Schuljahr 2020/2021 entgegen. Willkommen in unserem schönen, neuen Schulzentrum!

Hier gibt es mehr Infos:

Haben Sie Fragen zu unserer Fachschule?

Telefon Sekretariat (Frau Spänle, Frau Mickan): 0 73 24 / 96 28 0
E-Mail: herbrechtingen@ev-fs.de

Direktorin: Beate Sorg-Pleitner