Fachschule Herbrechtingen  ›  Unsere Schule  ›  Kunst

Unsere Schule

Ästhetische Bildung

Musisch-ästhetische Bildung (Gestalten, Bewegen, Musizieren) ist ein Schwerpunkt an der #FachschuleHerbrechtingen und wird während der gesamten Ausbildungszeit unterrichtet. Unser Kunst- und Werkraum ist lichtdurchflutet und hat einen Zugang zum Hof.

--> Einblick in die Bereiche Musik, Rhythmus, Theater

Jahreszeitenbaum in Drucktechnik

Farbtheorien, Farbwirkungen, Farbdimensionen waren zu Beginn des Lockdowns Themen im Online-Unterricht von PiA1. Daraus resultierte dann die Aufgabe, mit Wasserfarben unter Anwendung der Schwamm-, Puste- und einfachen Drucktechnik einen formatfüllenden Jahreszeitenbaum zu gestalten.

Kreativprojekte aus dem Unterkurs

Mottenflügel zum Anziehen

Nachdem im Online-Unterricht theoretische Grundlagen zu kreativen Prozessen gelehrt wurden, konnten die Studierenden innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens ihre eigene kreative Projektidee in die Tat umsetzten. Dabei wurden die einzelnen Phasen schriftlich und bildlich dokumentiert. Bei der Präsentation der Ergebnisse war es eine große Freude zu erleben, welche Talente in unseren Studierenden schlummern und mit wie viel Stolz sie von ihren Projekten erzählten: Tortenduelle, Schreinerarbeiten, Gehäkeltes, Genähtes, Gemaltes, Papierarbeiten, Makramee, analoge Fotografie in Schwarz-Weiß zur Erstellung eines Rätselbuches, Gekochtes, Geschriebenes und sogar ein selbst komponiertes Klavierstück war dabei.

Couchtisch längs
Himmelsscheibe von Nebra
Einhorn Piniata
Kräuter- und Blumenkasten
Kuh aus Hasendraht
handgeschöpftes Papier
Hocker aus altem Autoreifen
Makramee-Wandbehang
selbstgemachte Naturkosmetik
Selbstgemachtes aus Leder
Tortenduell
Traumfänger
Traumfängerbild
selbst gebundenes Buch

Ein kleiner Zoo aus Papier

Die beiden Berufskollegs und PiA1 haben sich im Online-Unterricht mit dem Werkstoff Papier beschäftigt. Dabei ging es auch um die Frage, wie man aus einem produktorientierten Arbeitsvorgang – wie dem Falten – doch noch zu einem prozessorientierten und damit lebendigeren und kreativeren Arbeiten finden kann. Entstanden ist dabei ein kleiner Zoo, viel Spaß dabei!

Buchstaben-Wirbel: Echte und unechte Anagramme

Ein ANAGRAMM ist ein neues Wort, das man aus den Buchstaben eines anderen Wortes zusammensetzt. Dichter haben ganze Gedichte aus Anagrammen gemacht, Spione und Wissenschaftler haben damit geheime Dinge verschlüsselt.

Der Oberkurs hat mit diesen Anagrammen sein zeichnerisches Können und seine Dichtkunst unter Beweis gestellt (auch wenn es mit den Buchstaben nicht immer ganz aufging) und uns in die unbekannte, überraschende Welt der Tiere entführt.

Kunstdozentin Kathrin Semmler

Ziemlich wilde Typen

Eigentlich hätte der PIA 2 Kurs zu Beginn des Schuljahres gerne Gipsmaksen hergestellt, aber pandemiebedingt war das leider nicht möglich. So wurden auf einem Tonmodell Masken mit Zeitungspapier und Kleister in archaischer Art und Weise hergestellt und bemalt. Es sind dabei ziemlich wilde Typen entstanden.
Kunstdozentin Kathrin Semmler

 

Phantasie-Tiere in Collagetechnik

Zu Beginn des Herbstes hatten beide Unterkurse die Aufgabe, Blätter in unterschiedlichen Formen und Verfärbungen zu sammeln, diese zu pressen und im Werkunterricht daraus Phantasie-Tiere in Collagetechnik zu kleben.

So entstand ein wunderschöner Zoo mit allerlei Getier.

Mobile aus Naturfundstücken

Nach dieser Aufgabe ging es wieder in den Wald. Es wurde alles gesammelt, was die Natur uns bot: Blumen, Blätter, Stöcke, Tannenzapfen, Moos, Kastanien, Bucheckern ...

Diesmal sollten die Naturfundstücke im dreidimensionalen Bereich - in einem Mobile - ihre Verwendung finden. Alles sollte nur mit Schnüren miteinander verbunden werden. Keine leichte Aufgabe, wenn das Mobile in Balance zu sein hat.

Kunstdozentin Kathrin Semmler

Gestaltungsaufgabe: Wie nehme ich die Coronakrise wahr?

Zusammenhalt in verwirrenden Zeiten

In Zeiten von Corona ist es nicht ganz einfach, Aufgaben für das Fach BEF 2 (Kunst) zu finden, welche die SchülerInnen ohne großen Materialaufwand zu Hause bewerkstelligen können und dabei auch noch motiviert bleiben. So kam mir die Idee, eine sehr freie und kreative Aufgabe zu stellen. Die SchülerInnen sollten ein Bild oder eine Plastik gestalten, in der/dem sie zum Ausdruck bringen können, wie sie die Coronakrise wahrnehmen. Es war alles erlaubt, nur ein Bezug zu dieser besonderen, noch nie dagewesenen Zeit musste erkennbar sein.  Herausgekommen sind dabei erstaunliche Werke und bei vielen die Dankbarkeit, über die Herstellung der Bilder und der Auseinandersetzung mit der Aufgabe sich „Luft verschaffen“ und daran etwas abarbeiten zu können.
Kathrin Semmler, Kunstdozentin

Auch ein Virus ist Natur
Schreibtisch draußen
Stay at home
Stay positive
Steinschlange
Hindernis überwinden
Das aggressive Virus macht mich aggressiv
Ein Virus geht um die Welt
So nehme ich die Corona-Krise wahr
Wie uns ein Virus über den Kopf wächst

 

 

 

 

XMAS: Geprickelt, gestickt und geschnitzt

In der Adventszeit haben beide Unterkurse in der Weihnachtswerkstatt unterschiedliche textile und plastische Weihnachtsartikel gestaltet. Es wurde geprickelt, gestickt, geschnitzt, montiert und gegipst. Mit einem einfachen Stich sind Nikolaussäckchen und Weihnachtskarten entstanden.

Wichtel auf dem Fensterbrett

 

Durch eine Art Upcycling ist aus leeren Kaffeesahnefläschchen, Draht, Papier und Gips eine große Wichtelmannfamilie geworden.

Illustrationstechniken: Blätterbuch

              --> Zum Blättern bitte jeweils mit der Maus auf die Ecken außen klicken.

Rhino findet neue Freunde

Mit Jaxon-Ölpastellkreide sind ganz wunderbare Rhino-Freunde entstanden: Blätter-Rhino, Urwald-Rhino, Zahlen-Rhino, Teekannen-Rhino, Schecki-Rhino, Wahrsager-Rhino und viele mehr ...

Helle und dunkle Typen

Auch im Schuljahr 2019/20 hat der Unterkurs Masken gestaltet, dieses Mal mit Gips.
Thema: helle und dunkle Typen
So entstanden sowohl freundliche als auch furchteinflößende Wesen ...

Illustrationstechniken von Bilderbüchern

Der Unterkurs beschäftigte sich mit unterschiedlichen Illustrationstechniken von Bilderbüchern, wie zum Beispiel Collagetechnik, Kreidezeichnung, Comicstil etc.

Werke aus Ytong

Sägen, schleifen, schmirgeln, bemalen: Aus Ytong-Steinen entwickeln sich im PiA3-Kurs ganz besondere Skulpturen.

Plastiken aus Tetrapacks

In PiA1 entstanden Plastiken aus Tetrapacks. Es ging hierbei nicht nur um das gemeinsame Erstellen einer Plastik, sondern auch um das bewusste Erleben der typischen vier Teamentwicklungsphasen, wie sie im Handlungsfeld ZQE (Zusammenarbeit und Qualität entwickeln) unterrichtet werden.

Windlichter zu Märchenthemen

PiA3 fertigte vor Weihnachten Windlichter mit Transparentpapier zum Thema Märchen.

Picasso im Klassenzimmer

Nach einem Museumsbesuch der PiA3-Klasse im Schuljahr 2018/19 in der Picasso-Ausstellung im Kunstmuseum Heidenheim entstanden Friedenstauben mit Kohle.

Masken "Naturwesen"

Im Schuljahr 2018/19 stellte der Unterkurs Masken zum Thema "Naturwesen" dar.